Johannes Koenigsberger to Nobel Committee for Physics

16 Jan. 191011endnote: 1 Le manuscrit porte un cachet de réception : “K. Vetenskapsakademiens, Nobelkomitéer, Inkom den 20.1 1910”.

Freiburg i. B.

Au Comité Nobel de physique de l’Académie Royale des sciences à Stockholm

Sehr geehrter Herr !

In dem Schreiben vom 1. Sept. 1909 hat das Komité mich aufgefordert, einen Vorschlag für die Erteilung des Nobelpreis für Physik 1910 vorzulegen.

Ich kann dem Vorschlag der Herrn Darboux, Appell und Fredholm, der Henri Poincaré nominiert, in jeder Beziehung zustimmen kann.22endnote: 2 Darboux et al. au Comité Nobel, ca. 01.01.1910, in Walter (2007, § 2-62-24).

Wie in dem Bericht der obgenannten Herrn auseinandergesetzt, haben seine Untersuchungen auf mathematisch-physikalischen Gebiet die erste Anregung in vielen wichtigen Problemen der Theoret. Physik gegeben und den Ausbau mancher jetzt höchst wichtiger Theorien und Einzelberechnungen veranlasst.

Grundlegende Fragen der Theorie sind von ihm erörtert und beantwortet worden. Seine vozüglichen Darstellungen der verschiedensten Gebiete der Theoret. Physik, haben durch ihre Klarheit und Präcision das Studium und die Erforschung wesentlich gefördert.

Würde man allerdings nur die Leistungen von Henri Poincaré auf mathem.- physikalischem Gebiet in Betracht ziehen, so dürfte man ihm wohl Heaviside, W. Wien, Planck, Larmor, Voigt zur Seite stellen. Die Untersuchungen dieser Forscher sind zwar meist mathematisch viel einfacher, sind aber wegen ihrer näheren Beziehungen zur experimentellen Physik für die gesamte Physik von ebenso grosser Bedeutung gewesen wie die von Henri Poincaré.

Doch verdanken wir Poincaré ausserdem noch die höchst anregenden scharfsinnigen philosophisch-mathematischen Studien wie Science et hypothése, La valeur de la Science u. a. Ausserdem sind, worüber mir aber kein Urteil zusteht, nach Ansicht der bedeutensten Mathematiker seine mathematischen Forschungen grundlegende Entdeckungen.33endnote: 3 Poincaré 1902, 1905. Daher möchte ich durch diese Gründe veranlasst Henri Poincaré für die Erteilung des Nobelpreis für Physik 1910 vorschlagen.

Hochachtungsvoll

Joh. Koenigsberger

ALS 4p. Nobel Archives of the Royal Swedish Academy of Sciences. Transcribed in Vetenskapsakademiens Protokoll 1910, Nobel Archives, 249–251.

Time-stamp: "5.05.2019 01:04"

Notes

  • 1 Le manuscrit porte un cachet de réception : “K. Vetenskapsakademiens, Nobelkomitéer, Inkom den 20.1 1910”.
  • 2 Darboux et al. au Comité Nobel, ca. 01.01.1910, in Walter (2007, § 2-62-24).
  • 3 Poincaré 1902, 1905.

Literatur

  • H. Poincaré (1902) La science et l’hypothèse. Flammarion, Paris. Link Cited by: endnote 3.
  • H. Poincaré (1905) La valeur de la science. Flammarion, Paris. Link Cited by: endnote 3.
  • S. A. Walter (Ed.) (2007) La correspondance d’Henri Poincaré, Volume 2: La correspondance entre Henri Poincaré et les physiciens, chimistes et ingénieurs. Birkhäuser, Basel. Link Cited by: endnote 2.